Logo der Schule mit Bild

Schule

Kleiner geschichtlicher Abriss

Die Existenz von Lehrern im Krankenhaus ist keine Erfindung unseres Jahrhunderts. In der Charité wurden Kinder ab 1829 in gesonderten Abteilungen behandelt und schon zu dieser Zeit wurden Kinder pädagogisch begleitet, auch wenn es zunächst ausschließlich Religionsunterricht war, der sie ethisch und moralisch festigen sollte.

Nach dem 2. Weltkrieg waren es wieder Ärzte, die die Einbeziehung von Pädagogen in den Rehabilitationsprozess von Kindern und Jugendlichen forderten. So stellte die Charité 1947 eine erste Erzieherin ein und im September 1949 unterrichtete die erste Lehrerin stundenweise Kinder der Chirurgie.

Die Geburtsstunde der Schule schlug am 12.12. 1949, als die erste Lehrerin hauptamtlich eingestellt wurde.

Partner